Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e. V.


Organisation des bdvb

Der Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (bdvb) hat seinen Sitz in Berlin, der Verwaltungssitz und die Bundesgeschäftsstelle befinden sich in Düsseldorf. Der bdvb nimmt seine Aufgaben arbeitsteilig wahr:


bdvb-Organigramm

Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des bdvb. Sie wählt das Präsidium und die beiden Rechnungsprüfer. Sie genehmigt den Haushaltsplan und bestimmt die Höhe der Mitgliedsbeiträge.

Das Präsidium leitet den Verband und führt die Beschlüsse der Mitgliederversammlung aus. An seiner Spitze stehen der Präsident, drei Vizepräsidenten und ein Schatzmeister. Sie werden unterstützt von bis zu sechs weiteren Präsidialmitgliedern.

Der Beirat dient primär als Beratungsorgan des Präsidiums und fördert insbesondere die Kommunikation und den Erfahrungsaustausch zwischen den Bezirks-, Fach- und Hochschulgruppen. Der Beiratsvorsitzende nimmt an den Präsidiumssitzungen mit Sitz und Stimme teil.

Organisiert in Bezirksgruppen und Hochschulgruppen bilden die im Beruf stehenden und die studierenden Mitglieder die breite Basis des Verbandes und zugleich den Kern des bdvb-Netzwerkes.

In Fachgruppen engagieren sich Mitglieder gleicher beruflicher Ausbildung und Interessen.

Das dem bdvb verbundene Forschungsinstitut des Bundesverbandes Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. besteht bereits seit 1966.

Die Satzung regelt die Mitgliedschaft, Struktur und Organisation des bdvb.

Die Geschäftsführung obliegt dem Präsidium. Es wird in seiner Tätigkeit, vor allem in der Bearbeitung der laufenden Geschäfte, von der Geschäftsführung und dem Team der Geschäftsstelle unterstützt.


Service

Suche