Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e. V.


Pressemitteilung 15.11.2016

ULA-Mitgliedsverbände legen politisches Grundsatzprogramm vor

 

Düsseldorf, 15.11.2016 – Auf der Grundlage seiner 2015 beschlossenen politischen Leitlinien hat sich der Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. in die Formulierung der politischen Grundsätze der Führungskräftevertretung United Leaders Association (ULA) eingebracht. Beide Verbände fordern die Stärkung der sozialen Marktwirtschaft und treten für eine wachstumsfreundliche Politik ein.

In ihren politischen Grundsätzen setzt sich die ULA, die zentrale Vertretung der Führungskräfteverbände in Deutschland, für die soziale Marktwirtschaft ein, ebenso wie für eine nachhaltige Führungskultur, lebenslanges Lernen, eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben und eine innovations- und industriefreundliche Politik und mehr Forschung und Entwicklung. Darüber hinaus plädiert der Dachverband dafür, die Voraussetzungen für den Zuzug von Fachkräften zu schaffen, den Zusammenhalt der Gesellschaft zu stärken und den Staat als Teil eines starken Europas handlungsfähig zu halten.

An der Formulierung dieser Grundsätze war der bdvb – der Verband ist selbst Mitglied der ULA – durch seinen Arbeitskreis Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik unter Leitung von Diplom-Volkswirt Wilhelm Ungeheuer beteiligt. „Die Zusammenarbeit liegt nahe“, so bdvb-Präsident Peter Herrmann. „Zwar vertritt der bdvb nicht ausschließlich Führungskräfte, sie machen nur rund die Hälfte unserer Mitglieder aus. Doch naturgemäß teilen beide Verbände viele Ziele. In den Grundsätzen der ULA finden sich einige Forderungen wieder, die der bdvb 2015 in seinen Leitlinien zur Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik formuliert hat.“

In seinen Leitlinien zur Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik fordert der bdvb Politik, Verbände und Gesellschaft dazu auf, an Chancengleichheit, Bürokratieabbau und einem innovationsfreundlichen Wirtschaftsstandort Deutschland zu arbeiten. Daneben verlangen die Ökonomen ein gerechtes und leistungsorientiertes Steuersystem, mehr Investitionen in Bildung, die strikte Einhaltung der grundgesetzlich verankerten Schuldenbremse sowie die Entflechtung von Bankenwesen und Politik. Zur Bundestagswahl 2017 werden Wahlprüfsteine entwickelt, die im Dezember 2016 verabschiedet und veröffentlicht werden.

Die politischen Grundsätze der ULA:
www.bdvb.de/portalbuilder/mediadatabase/ULA_Grundsa╠łtze_2016-bdvb.pdf

bdvb Leitlinien zur Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik:
www.bdvb.de/portalbuilder/mediadatabase/bdvb-leitlinien_14.11.2015.pdf

 

zurück zur Übersicht


Service

Suche