Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e. V.


Pressemitteilung vom 20.11.2015

Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. wählt neues Präsidium und beschließt Leitlinien zur Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik


Düsseldorf, 20.11.2015 – Auf seiner Mitgliederversammlung in Nürnberg am 14. November hat der Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. das jüngste Präsidium in der Geschichte des Ökonomennetzwerkes gewählt. Präsident Peter Herrmann wurde dabei im Amt bestätigt. Gleichzeitig verabschiedeten die Mitglieder neue Leitlinien zu den ökonomischen Kernfeldern Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik.

An der Spitze des neuen bdvb Präsidiums steht weiterhin Peter Herrmann. An seine Seite stellen ihm die Mitglieder mit Dr. Pierre-Michael Meier (Grevenbroich), Benjamin Wimmer (Düsseldorf) und Dipl.-Bw. (BA) Bodo Wißkirchen (Nürnberg) drei Vizepräsidenten. Komplettiert wird das Präsidium durch Schatzmeister Dr. Reinhard Liedl (Gütersloh) und die Präsidiumsmitglieder Dipl.-Kff. Nadine Lorenz (Düsseldorf) und Dipl.-Kfm. RA Jens Vogels (Köln). Anna Meike Reimann (Düsseldorf) vertritt als Bundesvorsitzende der Hochschulgruppen die Studierenden. Als Beiratsvorsitze nimmt zudem Sylvia Nickel mit Sitz und Stimme an den Präsidiumssitzungen teil.

Auf Antrag des entsprechenden Fachausschusses beschloss die Mitgliederversammlung darüber hinaus neue Leitlinien für die Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik. Mit ihnen positioniert sich der bdvb als unparteiisch aber nicht unpolitisch. Der Verband fordert Politik, Verbände und Gesellschaft unter anderem auf, weiter an einem innovationsfreundlichen Wirtschaftsstandort Deutschland, an Chancengleichheit und Bürokratieabbau zu arbeiten. Ebenso verlangt er ein leistungsorientiertes und gerechtes Steuersystem, die strikte Einhaltung der grundgesetzlich verankerten Schuldenbremse sowie die Entflechtung von Bankenwesen und Politik und mehr Investitionen in Bildung.

„Mit dem jüngsten Präsidium in der über 100-jährigen Geschichte des bdvb ist der Generationenwechsel im größten Netzwerk der Wirtschaftsakademiker nun auch an der Spitze vollzogen“, so bdvb Präsident Peter Herrmann. „Dies ist ein ebenso großer Erfolg wie die Tatsache, dass sich der bdvb mit der Verabschiedung seiner Leitlinien in drei ökonomischen Kernfeldern erstmals grundsätzlich positioniert. Damit untermauert der Verband den Anspruch, die Entwicklung unserer Gesellschaft aktiv mitzugestalten.“

   

v.l. Präsidiumsmitglied Jens Vogels, Vizepräsident Bodo Wißkirchen, Bundesvorsitzende der Hochschulgruppen Anna Meike Reimann, Vizepräsident Benjamin Wimmer, Präsident Peter Herrmann, Schatzmeister Dr. Reinhard Liedl und Vizepräsident Dr. Pierre-Michael Meier, (es fehlen Nadine Lorenz und Sylvia Nickel).

 

zurück zur Übersicht


Service

Suche