Erstellt am: 29.01.2020
Beispiel: Elliott-Wellen
frühster Starttermin: 20201129
2000
EW Bank
Thesis-ID: 12053
Betriebswirtschaftslehre, Politikwissenschaft, Wirtschaftsinformatik
Bayern, NRW, Rhein-Main, Südwest
Controlling und Rechnungswesen, Finanzen, Marketing
16 Wochen
Max Mustermann
Die Elliott-Wellen sind ein Mittel der technischen Analyse zur Vorhersage von Trends in Finanzmärkten. Die Theorie wurde in den späten 1920ern von dem US-Amerikaner Ralph Nelson Elliott entwickelt. Elliott versuchte damit, psychologische Aspekte des Käuferverhaltens zu berücksichtigen. Bedeutend zur Weiterentwicklung und Verbreitung der Elliott-Wellen-Theorie haben die US-Amerikaner Alfred Frost und Robert Prechter beigetragen. Die Elliott-Wellen-Theorie ist insbesondere eine Analyse massenpsychologisch bedingter Marktbewegungen des Aktienmarktes. Wie andere Instrumente der technischen Analyse ist auch die Elliott-Wellen-Theorie umstritten. Wissenschaftliche Untersuchungen haben überwiegend ergeben, dass eine Vorhersage von Kursentwicklungen nicht möglich ist.
Ähnliche Themen
2020-01-29T09:53:58+02:00
Nach oben